Aktuelles

Eibelstadter Wein-Rendezvous am 3. Oktober

Der Weinbauverein Eibelstadt lädt zum Wein-Rendezvous nach Eibelstadt ein. Am Montag, 3. Oktober 2016, von 13 bis 18 Uhr, bieten die einheimischen Winzer das Beste aus ihren Kellern zur Verkostung an. Insgesamt können rund 60 Weine im Rathaussaal probiert werden.

Eibelstadt, Wein-Rendezvous_0151a

Feine Tropfen aus dem aktuellen Jahrgang stehen genauso bereit wie gereifte Rotweine älterer Jahrgänge. Neben den klassischen Rebsortenweinen präsentieren sich auch moderne Cuvées sowie einige regionale Raritäten. Gegen 14:00 Uhr begrüßen Eibelstadts Weinprinzessin Katharina Prozeller, einige ihrer Amtskolleginnen und Bürgermeister Markus Schenk offiziell die Besucher.

Eibelstadt, Wein-Rendezvous_0092a

Neben der Weinpräsentation im Rathaus gibt es auch einen Weinausschank auf dem Marktplatz. Wer einfach nur ein Glas Wein und einige leckere Kleinigkeiten genießen möchte, der ist hier genau richtig!

Im Rahmen des Kulturherbstes des Landkreises Würzburg gestalten die Eibelstadter Chöre und Kapellen an diesem Tag ein umfangreiches Musikprogramm und treten in der Stadtpfarrkirche und auf dem Marktplatz auf. Außerdem ist am 3. Oktober das Heimatmuseum in der Zeit von 14 bis 16 Uhr geöffnet und zeigt die Sonderausstellung „Eine Kindheit in Eibelstadt“.

Der Eintritt zu den musikalischen Darbietungen ist frei. Für 12 Euro können im Rathaussaal alle präsentierten Weine verkostet werden.

Wein-Rendezvous_BU2_0154c

Programm

13:00 Uhr         Beginn Wein-Rendezvous

13:15 Uhr         Bläserjugend VGem. Eibelstadt spielt vor dem Rathaus

14:00 Uhr         offizielle Begrüßung mit Weinprinzessin Katharina I. und Bürgermeister Schenk

14:15 Uhr         Liederkranz sowie Sound of Downtown singen in der Stadtpfarrkirche

15:00 Uhr         Stadtkapelle spielt vor dem Rathaus

16:00 Uhr         Gemischter Chor des ATGV sowie „Horchemal“ und Heart & Soul singen in der Stadtpfarrkirche

17:00 Uhr         Siebenlister Blech spielt vor dem Rathaus

18:00 Uhr         Ende Wein-Rendezvous

Das Heimatmuseum ist in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Hier ist eine Sonderausstellung „Eine Kindheit in Eibelstadt“ zu sehen.

0

Gute Stimmung trotz kühler Witterung

Eibelstadt.  Trotz kühler Witterung sind am Pfingstmontag viele Wander- und Weinfreunde zur  traditionellen Weinbergswanderung nach Eibelstadt gekommen. Bereits zum 33. Mal richtete der Weinbauverein Eibelstadt in diesem Jahr die Veranstaltung aus. Unter den Besuchern waren auch zahlreiche gekrönte Häupter. Eibelstadts Weinprinzessin Katharina Prozeller machte sich zusammen mit ihren Kolleginnen Lisa Götz (Sommerhausen), Klara Zehnder (Randersacker), Veronika Wohlfart (Heidingsfeld), Alisa Hofmann (Sulzfeld), Laura Kressmann (Dettelbach), Carolin Meyer (Castell/Greuth), Lisa Fröhlich (Wiesenbronn) und Johanna Grimm (Külsheim) auf den Weg durch die Weinberge. Begleitet wurden sie von Eibelstadts Bürgermeister Markus Schenk.

Eibelstadt_0015a

Mit dicken Jacken und Wanderkleidung perfekt ausgerüstet begaben sich die Besucher auf die rund sechs Kilometer lange Strecke durch den Eibelstadter Kapellenberg. An drei Ständen gab es die Möglichkeit zu rasten, Eibelstadter Weine zu verkosten und sich mit leckeren Köstlichkeiten zu stärken.

Eibelstadt, Weinbergswanderung_0045a

Der neue ‚terroir f‘-Aussichtspunkt, an dem die Wanderstrecke direkt vorbeiführte, wurde mit großem Interesse inspiziert. Vom „Magischen Ort des Frankenweins“ aus hatten die Besucher eine fantastische Aussicht auf Eibelstadt, die Weinberge und den Main. Außerdem erfuhren sie hier,  woran man Rebsorten erkennen kann.

Eibelstadt, Weinbergswanderung_0083a

„Kühle 12 °C und morgendliche Regenschauer haben uns zu Beginn der Wanderung etwas Sorgen bereitet. Es freut mich deshalb umso mehr, dass doch so viele Gäste gekommen sind und die Stimmung hervorragend war. Es gab viel positives Echo bezüglich der Organisation, der Wanderroute und der ausgeschenkten Weine“, berichtet der 1. Vorsitzende des Weinbauvereins Eibelstadt Reinhardt Grohme.

Auf eine Neuerung im kommenden Jahr weisen die Veranstalter bereits jetzt hin. Ab  2017 wird die Eibelstadter Weinbergswanderung alljährlich am Pfingstsonntag stattfinden.

0

Zusatzbusse zur Weinbergswanderung (Pfingstmontag)

Anlässlich der Weinbergswanderung gibt es am Pfingstmontag, 16. Mai 2016, zusätzliche Busfahrten ab Würzburg-Busbahnhof (Steig 9). Der Bus fährt von 9:45 Uhr bis 18:40 Uhr im Stundentakt: 9:45, 10:45, 11:40, 12:40, 13:40, 14:40, 15:40, 16:40, 17:40 und 18:40 Uhr.

 

Busfahrplan_Pfingstmontag Eibelstadt

0
Weinbergswanderung am Pfingstmontag

Weinbergswanderung am Pfingstmontag

Der Weinbauverein Eibelstadt lädt alle Wein-, Natur- und Wanderfreunde zur großen Weinbergswanderung in Eibelstadt ein am Pfingstmontag, 16. Mai 2016, ab 9:00 Uhr.
Die Wanderroute beginnt am Marktplatz und führt auf dem „LügensteinWeg“ hinauf in die Weinlage Eibelstadter Kapellenberg. Entlang der etwa sechs Kilometer langen Route durch die Weinberge laden drei Probierstationen die Wanderer zum Verweilen ein.

Sechs Weinbaubetriebe bieten hier ihre erlesenen Weine zur Verkostung an. Frisch-fruchtige Weine aus dem aktuellen Jahrgang sind genauso im Angebot wie gereifte Spezialitäten früherer Jahre. Da treffen klassische Rebsortenweine auf moderne Cuvées und prickelnden Secco. Kulinarische Köstlichkeiten runden das vielfältige Angebot ab. An allen Stationen gibt es ausreichend Sitzplätze, so dass jederzeit ausgiebig gerastet werden kann.

Dem Wanderer bietet sich unterwegs ein fantastischer Blick auf Eibelstadt und das Maintal. Die Stelen entlang des „LügensteinWeges“ informieren über Eibelstadt, seinen Wein und die berühmten Lügensteine. Das Ziel der Wanderung ist am Bildstock „Christus an der Geißelsäule“ am Fuße des Altenberges, südlich des Stadtkerns.

Wegen der Weinbergswanderung gibt es am Pfingstmontag, 16. Mai 2016, zusätzliche Busfahrten. Der Bus fährt von 9:45 Uhr bis 18:40 Uhr im Stundentakt: 9:45, 10:45, 11:40, …18:40 Uhr.

Busfahrplan_Pfingstmontag Eibelstadt

 

0

Weinpräsentation „MainSüden“ im Frickenhäuser Rathaus

Frickenhausen.  Bereits seit 2009 präsentieren die Winzer und Weingüter aus der Region „MainSüden“ im historischen Rathaus von Frickenhausen gemeinsam ihre Weine. In diesem Jahr waren erstmals auch die „Winterhäuser Walnussknacker“ mit von der Partie. Passend zum Wein hatten sie einige leckere Nussspezialitäten mitgebracht.

 

 

„Die Veranstaltung hat sich gut etabliert. Es ist schön, dass ein fester Stamm an Betrieben jedes Jahr mit dabei ist und den „MainSüden“ bestens präsentiert“, berichtet Wolfgang Betz, 1. Vorsitzender vom Winzerverein Frickenhausen und Cheforganisator der Veranstaltung. Er freute sich sehr, dass neben den Weinprinzessinnen der Region auch der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann und die Fränkische Weinkönigin Christina Schneider gekommen sind.

 

Rund 80 Weine von 24 Betrieben aus zwei Landkreisen konnten im Ratssaal verkostet werden. Die Winzer aus Theilheim, Randersacker, Eibelstadt, Sommerhausen, Frickenhausen, Segnitz und Sulzfeld waren persönlich vor Ort und standen für Gespräche rund um ihre Weine zur Verfügung. Aus Eibelstadt waren die Weingüter Breunig, Günther, Max Markert, Pohl und Leo Sauer mit dabei.

Viele Fragen beantworten mussten die „Winterhäuser Walnussknacker“. Die 2012 gegründete Initiative vereint über 30 Frauen und Männer aus Winterhausen und Umgebung, die jedes Jahr im Herbst heimische Walnüsse verarbeiten, die Produkte am Winterhäuser Weihnachtsmarkt verkaufen und den Erlös für eine soziale Einrichtung in der Region spenden.

 

0
Weinpräsentation „Weinerlebnis im MainSüden“ am 23. & 24. April

Weinpräsentation „Weinerlebnis im MainSüden“ am 23. & 24. April

Die Winzer der Region MainSüden präsentieren im Historischen Rathaus von Frickenhausen ihre Weine. Rund 100 Weine aus Sulzfeld, Obernbreit, Segnitz, Frickenhausen, Kleinochsenfurt, Sommerhausen, Winterhausen, Eibelstadt, Randersacker und Theilheim können verkostet werden.

In diesem Jahr sind auch die Winterhäuser Walnussknacker mit dabei. Die Gruppe beschäftigt sich intensiv mit der heimischen Walnuss und wird einige Kostproben mit nach Frickenhausen bringen.

Samstag, 23. April 2016, 16 – 20 Uhr

Sonntag, 24. April 2016, 14 – 18 Uhr

Eintritt: 10 € pro Person

0

DANKE Katharina!

Wir bedanken uns bei unserer Weinprinzessin Katharina Prozeller, dass sie sich für das Amt der Fränkischen Weinkönigin beworben hat. Es war ein ganz starker Auftritt am 18. März im Vogel Convention Center (VCC)  in Würzburg! Hat es auch für die fränkische Krone nicht ganz gelangt, so bleibt uns Katharina als Eibelstadter Weinprinzessin ja noch eine Weile erhalten.

Ein ganz großes Dankeschön geht auch an die Stadt Eibelstadt, die Eibelstadter Winzer und den Fanclub für die grandiose Unterstützung rund um die Wahl.

Fotos: Gabriele Brendel

 

Vor der Wahl im VCC:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während der Wahl im VCC:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Wahl in Eibelstadt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0

Zwei Ämter neu besetzt

Eibelstadt.  Auf der Mitgliederversammlung des Weinbauvereins Eibelstadt im Weinforum Franken wurden im Rahmen der Neuwahlen zwei Ämter in der Vorstandschaft und im Vereinsausschuss neu besetzt. Otmar Schlereth folgt Carola Schmachtenberger als Kassierer, Werner Röder löst Altbürgermeister Heinz Koch als Beisitzer ab. In ihren Ämtern bestätigt wurden Reinhardt Grohme als 1. Vorsitzender, Elke Röder als 2. Vorsitzende und Dr. Gabriele Brendel als Schriftführerin sowie Jürgen Breunig, Andreas Endres, Matthias Hures und Reiner Schlereth als Beisitzer.

Der 1. Vorsitzende dankte Carola Schmachtenberger, die vier Jahre lang für die Finanzen des Vereins zuständig war, und Heinz Koch, der 24 Jahre als Beisitzer sehr wertvolle Arbeit geleistet hat, für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Für beide hatte er Blumen und ein Präsent mitgebracht.

Nach seinem Jahresrückblick stellte Reinhardt Grohme die für das Jahr 2016 geplanten Aktivitäten und Veranstaltungen vor. Absolut im Mittelpunkt steht hier gegenwärtig die Wahl der Fränkischen Weinkönigin am 18. März in Würzburg. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Weinprinzessin Katharina Prozeller für das Amt kandidieren wird. Da versteht es sich von selbst, dass wir sie – wo immer es geht – bei den Vorbereitungen zur Wahl unterstützen werden“, berichtet Grohme.

Nach der Wahl wünschte Eibelstadts Weinprinzessin Katharina Prozeller dem neuen Führungsteam alles Gute und viel Erfolg. Im Bild von links: Jürgen Breunig, Otmar Schlereth, Werner Röder, Reiner Schlereth, Dr. Gabriele Brendel, Weinprinzessin Katharina Prozeller, Matthias Hures, Reinhardt Grohme, Elke Röder und Andreas Endres. (Fotos: Weinbauverein Eibelstadt)

0

Katharina möchte Fränkische Weinkönigin werden

Unsere Eibelstadter Weinprinzessin Katharina Prozeller möchte Fränkische Weinkönigin werden! Am 18. März 2016 wird im Vogel  Convention Center (VCC) in Würzburg die 61. Fränkische Weinkönigin gewählt. Zusammen mit zwei weiteren weinbegeisterten jungen Frauen stellt sich Katharina der Wahl.

Katharina ist seit 2013 Weinprinzessin in Eibelstadt. Die 23-Jährige studiert BWL an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Ihre Hobbies sind Reisen, Sprachen lernen und Gardetanz. Außerdem engagiert sie sich bei der Freiwilligen Feuerwehr, der 1. KaGe Elferrat und in der kirchlichen Jugendarbeit.

Wir drücken ganz fest die Daumen und wünschen unserer Katharina viel Erfolg!!!

0

Mitgliederversammlung am 18. Januar 2016

Liebe Winzerinnen und Winzer, liebe Freunde des Weinbauvereins,

wir laden Sie zur ordentlichen Mitgliederversammlung

am Montag, 18. Januar 2016

ins Weinforum Franken ein. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.    Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Totengedenken
2.    Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
3.    Tätigkeitsbericht der Weinprinzessin Katharina
4.    Kassenbericht der Schatzmeisterin
5.    Prüfungsbericht der Kassenprüfer
6.    Entlastung der Schatzmeisterin
7.    Entlastung des Vorstandes und des Vereinsausschusses
8.    Neuwahlen
9.    Wünsche und Anträge der Mitglieder
10.    Ausblick auf das Jahr 2016
11.    Aussichtspunkt ‚terroir f‘ in Eibelstadt (1. Bürgermeister Markus Schenk)

Anträge, die in der Mitgliederversammlung behandelt werden sollen, sind bis zum
11. Januar 2016 beim 1. Vorsitzenden einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhardt Grohme                    Dr. Gabriele Brendel
1. Vorsitzender                           Schriftführerin

0

Nächste Veranstaltungen

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.2